Wie eine Kleinigkeit mein Leben radikal verändert…

von 1. Oktober 2018Achtsamkeit

So, jetzt noch schnell die Schuhe anziehen, Jacke und los geht’s. Okay Jungs, wir müssen jetzt los. Wir sind echt knapp dran. Nehmt Eure Rucksäcke und ab aufs Rad.

Tschüss, viel Spaß im Kindergarten, bis später. Bussi.

Und weiter geht’s in die Praxis. Jetzt muss ich ordentlich in die Pedale treten, damit ich rechtzeitig zur Sitzung da bin. Puuuhhhh, grad noch so geschafft.

Nach drei Sitzungen geht’s wieder zurück nach Hause. Schnell, schnell, ich hab noch 1,5 Stunden, bevor ich die Buben wieder abholen muss. Und ich muss echt noch einiges im Büro erledigen.

Rechnungen schreiben, die neue Veranstaltung online stellen, E-Mails beantworten, ach Du sch… ich hab ja ganz vergessen, dass ich noch die Facebook Posts für nächste Woche planen muss. Und ein Video wollte ich auch noch drehen. Wann soll ich dass denn alles machen???

Und schon sitze ich wieder auf dem Radl zum Kindergarten. Total frustriert. Hab wieder nur die Hälfte von dem geschafft, was ich machen wollte, wenn überhaupt.

Und ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung, wann ich das alles abarbeiten soll. Die Zeit reicht schlicht und ergreifend nicht. Was für ein scheiß Gefühl…

Mit SeelenGlück erhältst Du kostenlos
wertvolle Inspirationen und Anregungen für innere Ruhe und Lebensfreude.

Irgendwann hab ich mir gesagt: Nein, so will ich das nicht. Ja, ich hab viel Arbeit. Ja, ich hab zwei kleine Jungs. Ja, ich bin selbstständig. Aber das muss auch anders gehen. Und es geht.

Ich weiß nicht warum, aber meine erste Maßnahme war: Ich habe beschlossen, eine Mahlzeit am Tag mich hinzusetzen und einfach nur zu essen. Nicht im Handy rumspielen, nichts lesen, nichts rumräumen während ich esse. Mich einfach nur hinzusetzen und zu essen.

Das war schon irgendwie eine krasse Erfahrung. Einfach nur zu essen – ohne mich abzulenken, mich nur auf ein Sinnesorgan zu konzentrieren.

Aber, das wäre ja langweilig ohne Steigerung, also hab ich beschlossen: Ich setz mich hin und esse. UND, ich denk auch nichts dabei. Also, ich mach nix während ich esse. Auch nicht denken.

Weißt Du, was dann passiert ist?

Genau zwei Dinge:

Zum einen hab ich wieder so eine kindliche Freude entwickelt. Ich hab die Blätter beobachtet, wie sie sich im Wind bewegen und an unserem Nachbarhaus Schatten werfen. Und ganz plötzlich wurde mir klar, warum Blätter so eine Faszination auf Baby’s haben. Weil sie einfach faszinierend sind.

Und zum anderen hab ich gemerkt wie „voll“ ich eigentlich bin. Wie viele Gedanken da ständig in meinem Kopf rumschwirren. Immer, ständig, zu jederzeit.

Dieses leer sein, und wenn es nur 5 Minuten am Tag sind, tun mir so unglaublich gut. Da kann ich auftanken, da kann ich Kraft schöpfen. 

Danach hab ich das Gefühl, als hätte ich eine Stunde meditiert und wäre davor noch bei der Massage gewesen. Es hat wirklich einen Hammer – Effekt.

Und gestern hat mich eine ganz liebe Freundin gefragt: Sag mal, schweifst Du da nicht manchmal ab? Klar tu ich das – ständig. Aber sobald ich es merke, denke ich mir: Hoppala, leer fühlt sich anders an und geh zurück in meinen leeren Kopf.

Und was glaubst Du wie oft ich mir schon gedacht hab: Ach komm, jetzt nehm ich das essen schnell mit hoch ins Büro, dann kann ich während dem essen weiter arbeiten.

Aber ich habe es dann bewusst nicht getan. Mir wäre sonst etwas ganz unglaubliches entgangen.

Ich kann es schwer beschreiben – aber ich glaub ich bin verliebt. Verliebt in die Leere. Verliebt in die Blätter. Verliebt ins Leben. 

Und ich glaube, das meinen immer alle, wenn sie von Achtsamkeit reden.

Alleine 5 Minuten am Tag tun mir schon so gut – wenn ich das den ganzen Tag so leben würde.

Haaaachhhh, da käme ich aus dem träumen und schwärmen und verliebt sein ins Leben gar nicht mehr raus.

Wäre das nicht traumhaft schön?

Lass es Dir gut gehen,
Rosina

PS.: Und nein, natürlich habe ich deswegen nicht weniger zu tun. Aber ich kann viel besser damit umgehen. Und hab mehr Energie.

 

Rosina Geltinger, Heilpraktikerin für Psychotherapie,
psychologischer Coach, Kursleiterin für Entspannungsverfahren

www.rosinageltinger.de
www.facebook.com/RosinaGeltinger
www.xing.com/profile/Rosina_Geltinger
https://www.youtube.com/channel/UC68lrWS3OsINLP-x6sRrqfQ

Mit SeelenGlück erhältst Du kostenlos
wertvolle Inspirationen und Anregungen für mehr innere Ruhe und Lebensfreude.

Beitrag drucken

Über die Autorin: Rosina Geltinger

Ich helfe Menschen Krisen zu überwinden, und gestärkt daraus hervorzugehen. Denn in jeder Krise steckt eine Riesenchance.

Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kursleiterin für Entspannungsverfahren und blogge hier auf meinem Blog www.rosinageltinger.de/blog. Mehr über mich erfährst Du hier.

Ein Kommentar hinterlassen