Go with the Flow – wie’s geht, erfährst Du hier

von 3. April 2017Allgemein

Ich hab letztens meinen kleinen Sohn mit dem Fahrrad in die Spielegruppe gebracht. Das erste Mal in diesem Jahr. Ach, war das schön.

Und so war auch meine Stimmung, voller Frühlingsgefühle. Ich war beschwingt und gut gelaunt. Es war einfach perfekt.

Ich radle also so vor mich hin, und war total im Flow. Es lief einfach, die Bedingungen waren perfekt. Rückenwind, es ging leicht bergab, ich radle zwar, aber mit minimalster Anstrengung und optimalsten Ergebnis. Ich war ziemlich schnell unterwegs, und das ganz leicht und beschwingt. Das hat einfach richtig Spaß gemacht.

Dann kommt eine rote Ampel und ich muss halten. Dummerweise gings danach ein bisschen bergauf.

Ich fahre wieder weiter, quäle mich den Hügel rauf. Nix mehr mit Flow. Es ist anstrengend wieder in Fahrt zu kommen – wär ich doch bloss nicht rausgerissen worden.

Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich wieder annähernd in diesem vorherigen Flow-Zustand war. Und dann kam die nächste rote Ampel.

Arrrrggggggghhhhhh. Und so gings ein paar mal weiter.

Irgendwann dachte ich mir: Hey, das ist ja wie im echten Leben. Wir sehnen uns nach dem Zustand, in dem alles für uns passt, in dem unser Leben ohne Anstrengung einfach läuft. Wir wünschen uns den sogenannten Flow-Zustand. Der Zustand, in dem uns alles mühelos von der Hand geht.

Das ist übrigens auch der Zustand, den die Spitzensportler vor und im Wettkampf anstreben. Perfekte äußere Umstände, von nichts zu viel, von nichts zu wenig, perfekte Balance zwischen An- und Entspannung, Motivation und Konzentration – dann kann nicht mehr viel schief gehen.

Manchmal erreichen wir diesen Zustand, oftmals auch nicht. Immer wieder gibt es Herausforderungen, Probleme und Rückschläge (die roten Ampeln), nach denen wir gefühlt wieder bei null anfangen müssen. Und dieses „immer wieder anfahren“ und „wieder Fahrt aufnehmen“ ist anstrengend und mühsam.

Da die meisten roten Ampeln unbewusst von uns selbst aufgestellt werden, können wir diesen Zustand aktiv selbst in die Hand nehmen.

Ach, und noch was: Warum ist dieser Flow-Zustand eigentlich so erstrebenswert? Wenn wir im Flow-Zustand sind, dann geht alles leicht von der Hand. Wir sind in der Lage mit Gelassenheit und Freude viel zu schaffen und zu erledigen. Im Flow-Zustand sind wir in Höchstform, körperlich und seelisch.

Abgesehen davon, lässt uns der Flow auch äußerlich erstrahlen. Wir haben eine weichere, wärmere und charismatischere Ausstrahlung. Im Flow-Zustand sind wir mit uns im Reinen. Das sieht man, auch äußerlich.

Und weil ich gerade mit diesem Thema sehr im Flow bin, hab ich beschlossen, die heutige SeelenGlück Ausgabe mal anders zu gestalten. Anders als die vorherigen, und anders als geplant.

Normalerweise fokussiere ich mich ja auf Probleme, und liefere passende Lösungsansätze dazu .

Aber heute gibt es ausnahmsweise kein Problem, sondern einfach nur unterschiedliche Vorschläge und Ideen, wie Du Deinen Flow-Zustand erreichen kannst. Die Flow-Ideen findest Du im Selbstcoaching-Teil.

Da ich mein ganzes Newsletter-Konzept geändert habe, gibt es die Selbstcoaching Aufgaben nicht mehr automatisch.

Du möchtest Sie gerne erhalten? Dann schreib mir eine kurze E-Mail unter mail@rosinageltinger.de und ich schicke Dir den Selbstcoaching Teil gerne kostenlos per E-Mail zu.

Du möchtest in den Flow kommen…?

Du möchtest wissen, wie das genau funktioniert?
Kein Problem, die Anleitung dazu gibt es in den Selbstcoaching-Aufgaben.

Werde jetzt SeelenGlück Abonnent, und ich sende Dir die Selbstcoaching-Aufgaben direkt zu.

Herzliche Grüße und viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren,
Deine Rosina

PS: Wenn Dich das Thema näher interessiert, Du Frage oder Anregungen hast, dann schreib mich an unter mail@rosinageltinger.de oder hinterlasse hier einen Kommentar.

Rosina Geltinger

Heilpraktikerin für Psychotherapie,
psychologischer Coach, Kursleiterin für Entspannungsverfahren

www.rosinageltinger.de
www.facebook.com/RosinaGeltinger
www.xing.com/profile/Rosina_Geltinger
https://de.pinterest.com/rosinageltinger/
https://www.youtube.com/channel/UC68lrWS3OsINLP-x6sRrqfQ

Beitrag drucken

Ein Kommentar hinterlassen