Stressbewältigung

Wie Du entspannter und gleichzeitig leistungsfähiger wirst

von 10. April 2016 Mai 22nd, 2018 keine Kommentare

Wie oft hast Du Dir schon vorgenommen, es „langsamer angehen zu lassen“,„Dich weniger zu stressen“ und mehr Entspannung in Deinen Alltag zu integrieren? Und nach einer Weile merkst Du, dass Du doch wieder im alten Fahrwasser bist?

Also, mir geht es öfter so.

Zugegeben, bei unserem – gesellschaftlich anerkannten – Lebensstil ist es nicht leicht, ein entspanntes und ausgeglichenes leben zu führen.

Höher, weiter, schneller ist immer noch das Lebensmotto Nr. 1. Um mal ein Beispiel zu nennen: Ich habe das Gefühl, dass es mittlerweile schon schick ist, einen Burn-Out zu haben. Da hast Du viel geleistet, wenn Du Dich so „zusammenrackerst“. Das passt gut in dieses Lebensmotto…

Bleiben wir doch gleich mal bei diesem Beispiel. Wenn wenn Du einen ausgewachsenen Burn-Out hast, dann siehst Du wohin Dich dieser ständige Stress und Druck bringt. Nirgendwohin.

Soweit muss es nicht kommen.

Du kannst Dich zwar diesem Lebensmotto und Lebensstil nicht ganz entziehen. Aber Du kannst Deinen Fokus verändern und einen aktiven Beitrag dazu leisten, um mehr Ausgeglichenheit und Entspannung in Dein Leben zu bringen.

In einer Meditation von Deepak Chopra, geht es um dieses Thema. Er meint, dass viele von uns in dem Glauben aufgewachsen sind, dass Geben seliger ist als Nehmen. Damit trifft er den Nagel auf den Kopf.

Und genau dieser Gedanke (Geben ist seliger als Nehmen) führt dazu, dass wir geben, geben und wieder geben. Doch unsere Kapazitäten sind begrenzt. Wir können nur soviel geben, wie auch reinkommt.

Ganz unromantisch kann man das auch mit einem Bankkonto vergleichen. Wenn Du mehr Ausgaben als Einnahmen hast, gehst Du ins minus. Das funktioniert bei uns Menschen genauso. Und wenn Du einen Burn-Out hast, dann hast Du Dein Konto lange Zeit überzogen.

Müdigkeit, Antriebslosigkeit und erschöpft sein sind nur einige wenige Symptome die damit einhergehen. Und dann wird es mit dem Geben echt schwierig. Es sind keine Kapazitäten und Ressourcen mehr vorhanden.

Doch Geben und Nehmen ist gleich wichtig. Nichts davon ist besser oder schlechter. Es hat nur eine andere Energie. Es ist wie mit dem Atmen. Wir atmen ein und aus. Das ist ist der Lauf der Natur. Weder das ein- noch das ausatmen ist besser oder schlechter, wichtiger oder weniger wichtig.

Du denkst Dir jetzt vielleicht: „Das ist ja alles gut und schön, was die da schreibt. Aber ich kann meinen Stress und Druck nicht beeinflussen. Mein Job ist stressig und der Chef verlangt viel von mir. Das kann ich nicht ändern.“

Ja und Nein. Es gibt sicher einige Stressoren in Deinem Leben, die Du nicht ändern kannst. Aber genauso gibt es Stressoren, auf die Du Einfluss hast. Das ist nur im ersten Moment nicht so deutlich erkennbar.

Die innere Einstellung ist hier der zentrale Faktor. Deine Ideen, Vorstellungen und Glaubenssätze in Bezug auf das Leben sind Dein Motor und Dein Antrieb. Sie bestimmen darüber, wie sehr Du Dich stressen lässt und wie schnell Du Dich im Hamsterrad drehst. Sie motivieren Dich noch höher, schneller und weiter hinaus zu wollen. Aber diese Ideen und Vorstellungen sind nicht in Stein gemeißelt und können jederzeit angepasst werden.

Sie können zum Beispiel dahingehend angepasst werden, dass Du

– mit Deinen Ressourcen und Kapazitäten achtsamer umgehst.

– Dein Konto ausgleichst, und idealerweise im Plus bist.

– eine gesunde Mischung aus An- und Entspannung in Deinem Leben hast.

Denn, je mehr Dein Konto im Plus ist, desto mehr kannst Du geben, ergo desto leistungsfähiger bist Du.

Und vor allen Dingen, macht das Geben dann auch Spaß und wird nicht zu einer zusätzlichen Belastung.

Du möchtest nun wissen, wie das geht? Diese Thematik ist sehr komplex und genauso individuell, wie wir Menschen. Ich würde dem in einem Blogpost nicht gerecht werden können.

Allerdings dreht sich einer meiner nächster Workshops „Entspannt in den Sommer – Tipps für mehr Gelassenheit im Leben“ am 29. Mai im Yogabee Studio in München, genau um dieses Thema.

Bei dem Workshop haben wir Zeit, uns näher mit Deinen Stressoren zu befassen. Es werden Dir konkrete Tipps an die Hand gegeben, wie Du Dein Leben entspannter gestalten kannst. Kombiniert wird dies mit wohltuenden und energetisierenden Yoga-Übungen.

Mehr Info’s zu dem Workshop findest Du hier.

Herzliche Grüße
Eure Rosina

PS.: Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, kannst Du mich gerne per E-Mail unter mail@rosinageltinger.de kontaktieren.


Rosina Geltinger

Heilpraktikerin für Psychotherapie,
psychologischer Coach, Kursleiterin für Entspannungsverfahren

https://www.rosinageltinger.de/
https://www.facebook.com/PraxisInventio

https://www.xing.com/profile/Rosina_Geltinger

Beitrag drucken

Über die Autorin: Rosina Geltinger

Ich helfe Menschen dabei, Krisen zu überwinden und sich selbst wieder kennen zu lernen. In meiner Arbeit beziehe ich alle Aspekte mit ein, die uns Menschen ausmachen: Körper, Geist und Seele.

Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kursleiterin für Entspannungsverfahren und blogge hier auf meinem Blog www.rosinageltinger.de/blog. Mehr über mich erfährst Du hier.

Ein Kommentar hinterlassen